MICRONEEDLING in Dortmund!!!

Lifting Pen- Straffung ohne Skalpel!!!

8433.2_MESO_Anwendung-550x400

 

“Der sanfte Weg zur Schönheit – der Lifting Pen entspricht genau diesem Zeitgeist, weil er ohne OP auskommt“
Viele wollen noch schneller noch intensivere Ergebnisse sehen. „Microneedling“ ist eine Behandlung, die seit einiger Zeit immer mehr nachgefragt wird. Das Verfahren der perkutanen Kollageninduktion auch „Needling“ genannt, entwickelte der plastische Chirurg Dr. Desmond Fernandes aus Südafrika vor mehr als 15 Jahren. Und wie so viele Methoden hat auch das Needling schließlich seinen Weg aus der Medizin in die Kosmetik gefunden.

Der Geheimtipp aus Hollywood, die neue revolutionäre Behandlungsmöglichkeit, die bisher nur in ästhetischen Kliniken angeboten wird.

Jetzt auch für Kosmetikerinnen!

Durch UV-Strahlung, Stress, diverse Umwelteinflüsse und den natürlichen Alterungsprozess können die Elastizität der Haut und die Kollagenfaserzahl abnehmen. Die Haut wird schlaff, dünn und grobporig.

Der Lifting Pen dringt mit mehreren Nadeln exakt senkrecht in die Haut ein. Dies ist weit sicherer für den Kunden als bei den rollierenden Nadeltechniken. Die automatische Vibrations-Funktion vom Lifting Pen erhöht die Effektivität und Effizienz der Behandlung durch eine schnellere Absorption der Produkte und durch eine kürzere Behandlungszeit.

Durch die Behandlung mit dem Lifting Pen ist es möglich durch Mikrostiche in die Haut die körpereigene Kollagensynthese der Haut zu stimulieren und ein deutlich besseres Hautbild zu erreichen.
Die Durchblutung der Haut wird erheblich gesteigert, was zu einer besseren Versorgung mit Nährstoffen und zu einem bessern Hautbild führt. Die Haut wird dicker, die Porengröße reduziert sich, die Haut wirkt jünger, ebenmäßiger und straffer!

Dementsprechend kann die Behandlung mit dem Lifting Pen bei Alterungserscheinungen der Haut wie Falten, Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen, Unebenheiten sowie bei kleineren Narben und bei Pigmentstörungen eingesetzt werden.

Durch die regelbare Geschwindigkeit des Gerätes und die adjustier bare Behandlungstiefe kann
das Verfahren zur Behandlung der Gesichtshaut und der Hände sowie des Halses und des Dekolleté-Bereiches eingesetzt werden. Bei der Behandlung werden gleichzeitig entsprechende Wirkstoffe z.B. Priody Naturkosmetik, Collagen, Stammzellen, Plazenta, Hyaluronsäure oder Frischzellen von Petracell aufgetragen und in die Haut eingearbeitet, so dass sich eine bessere und schnellere Wirkung entfalten kann.

 

Hautstraffung und Hauterneuerung durch den Lifting Pen

Die Methode des „Microneedlings“ ist seit einigen Jahren als ein schonendes und sicheres Verfahren zur Hautstraffung, Verbesserung des Hautbildes und in der Narbentherapie etabliert. Sie hat durch den Begriff Collagen-Induktions-Therapie den Eingang in die medizinische Literatur gefunden. Eine Weiterentwicklung stellt der neuartige Lifting Pen dar.

Der Lifting Pen wirkt wie einer Art Kugelschreiber, an dessen Ende sich sehr feine Nadeln befinden. Die Länge der einzudringenden Nadeln kann individuell für jede/n Kundin/en in Abhängigkeit von der Behandlung variiert werden.

 

Vorteile:
• Keine Kreuzinfektionen dank Einwegnadeln
• Kürzere Behandlungszeiten
• Sanfte und effektive Behandlung für eine jüngere und schönere Haut
• Regt die natürliche, biologische Regeneration der Haut an
• Festigung der Gewerbestruktur und Aktivierung des Zellstoffwechsels
• Biologische Hautregeneration und effizientere Aufnahme von Wirkstoffen
• Das Hautbild wird verfeinert und geglättet
• Sichtbare Ergebnisse
• Keine Schädigung der Haut durch Hitze oder chemische Säuren
• Keine Schmerzen nach der Behandlung
• Keine „Ausfallzeit“ nach der Behandlung
• Für alle Hauttypen geeignet
• Variable Tiefeneinstellung für Kosmetikerinnen 0,25mm – 2,00mm, (hierzu gibt es bis heute noch keine gesetzliche Regelung laut IHK-Dortmund)
• Variable Geschwindigkeitseinstellung

FireShot Screen Capture #005 - '(Kein Betreff) - al_tarasov_2015@gmail_com - Gmail' - mail_google_com_mail_u_0_#inbox_156a50974471c547_projector=1

Beim „Kosmetik Needling“ arbeitet die Kosmetikerin mit einer Nadeltiefe von bis zu 0,25mm. Durch die feinen Öffnungen des Lifting Pen auf der Haut, können aufgetragene Wirkstoffe besser in die Haut eindringen. Diese Methode wird vor allem bei leichten sichtbaren Hautschäden angewendet. Das „Medical Needling“ dagegen erfolgt meist mit einer Nadeltiefe von 1-1,5mm und erzielt damit in den tieferen Hautschichten eine Wirkung. Die Nadeln des Lifting Pen erzeugen Mikrokanäle in der Haut. Sie dringen durch die Epidermis hindurch, ohne sie zu verletzen. Besonders bei tiefer gehenden Hautschäden stellt das Needling eine sehr vielversprechende Alternative zu herkömmlichen Behandlungsmethoden w. z. B. Frucht- oder Milchsäurepeeling, Mikrodermabrasion oder Laser dar.
Wichtig ist auch die Aufklärung, wie sich der Kunde in den Tagen nach der Behandlung verhalten

 

Methode: Was macht der Lifting Pen?

Der Lifting Pen hat einen Behandlungskopf mit 9,12, 36 sehr feinen Nadeln ca. 0,04mm. Je nach Einstellung können die Nadeln zwischen 0,25 mm und 2,0 mm tief in die Haut eindringen. Die feinen Nadeln des Lifting Pen erzeugen einen Verletzungsreiz, der die Hautzellen stimuliert, ohne sie jedoch zu zerstören. Der Haut wird damit suggeriert, es läge eine Verletzung vor. Um die Haut an dieser Stelle so schnell wie möglich zu „heilen“, werden daraufhin vermehrt Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure ausgeschüttet, die essenziell für die Elastizität und Festigkeit unseres Bindegewebes sind.
Ein weiterer positiver Nebeneffekt der Behandlung ist die gesteigerte Aufnahmefähigkeit der Haut, etwa für verjüngende Wirkstoffprodukte wie zum Beispiel, Collagen, Stammzellen, Plazenta, Hyaluronsäure oder Petracell Frischzellen, ETANI Naturkosmetik die durch die offenen Kanäle tiefer in das Gewebe eindringen können und somit die Kollagenbildung zusätzlich anregen und unterstützen. Das endgültige Ergebnis ist auch noch einige Wochen später zu sehen, da die angeregte Erneuerung des Gewebes sich über einen längeren Zeitraum fortsetzt.
Beim Lifting Pen bestimmt u.a. die Eindringtiefe er Nadeln den später ausgelösten Effekt. Dabei ist es nicht so, dass beim Lifting Pen durch ein tieferes Eindringen ein höherer Effekt auslöst wird. Viel wichtiger ist, dass die richtige Tiefe und die Schnelligkeit der Nadeln optimal auf den behandelten Bereich abgestimmt werden, damit das Kollagen in allen Hauttiefen aktiviert wird.

 

Was ist der Lifting Pen?

Der Lifting Pen gilt als eine Revolution unter den Anti-Aging-Methoden, weil es sehr effektive Ergebnisse liefert und die Behandlung die Haut kaum belastet, nicht schmerzhaft ist und nahezu keine Ausfallzeiten entstehen. Auch in Hollywood verleiht diese Behandlung manchen Stars seine jugendliche, makellose Haut. Der Lifting Pen ist ein sehr erfolgreiches Verfahren ohne Operation zu deutlich strafferer Haut zu kommen. Mit Hilfe des Lifting Pen können neben der Gesichtsbehandlung auch ganz erstaunliche Ergebnisse in Regionen erzielt werden, die sonst nur schwer auf eine Behandlung ansprechen wie z.B. Hals oder Dekolleté. Auch die sogenannten Schlaf-Falten seitlich auf den Wangen sind nach der Behandlung deutlich gemildert.

 

Für welche Indikationen ist diese Behandlung mit dem Lifting Pen geeignet?

Diese Methode ist vielseitig anwendbar und bei folgenden Indikationen geeignet:
• Lifting & Verjüngung
• Faltenreduktion (nicht für Mimik Falten oder tiefe Falten)
• Straffung erschlaffter Haut
• Hautverjüngung von sonnengeschädigter Haut
• Narben verschiedenster Art (besonders Akne Narben)
• Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen
• Aufhellung von Pigmentstörungen
• Porenverkleinerung und Verfeinerung des Hautbildes
• Altersflecken
• Haarausfall
• Cellulite
• Couperose

 

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, empfehlen wir 3-10 Behandlungen je nach Hautbeschaffenheit, im Abstand von circa 3-6 Wochen. Eine Auffrischungs-Behandlung sollte in 8-12 Monate wiederholt werden. Die Auffrischung kann den erreichten Erfolg oftmals länger stabilisieren.

 

Wie lange hält der Erfolg an?

Der Erfolg einer solchen Behandlung hält in aller Regel ein bis eineinhalb Jahre an. Dies hängt von dem Hauttyp ab und ist aber stark abhängig von den Lebensstil, insbesondere davon, ob die Kunden rauchen und/oder sich häufig der Sonne aussetzen.

 

Wie lange ist die Ausfallzeit nach der Behandlung?

Keine Downtime, wie man heute sagt. Sie sind sofort wieder gesellschaftsfähig. Nach einem Microneedling mit dem Lifting Pen ist die Haut für 1-2 Tage leicht gerötet, womöglich auch leicht geschwollen. Mit einem leichten Make-up können Sie gleich wieder Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Am Tag nach dem Microneedling sind meistens bereits erste Ergebnisse erkennbar. Der Teint wirkt fester, jünger und frischer. Am dritten Tag nach der Behandlung mit einem Lifting Pen ist in der Regel keine Rötungen mehr sichtbar.

 

Welche Risiken oder Nebenwirkungen bestehen bei der Behandlung?

Die Behandlung birgt kaum Risiken oder Nebenwirkungen und die Ergebnisse sind langanhaltend. Direkt nach der Behandlung ist die Haut gerötet und es könnten leichte Schwellungen auftreten. Nach einigen Stunden oder einem Tag ist die Rötung in der Regel vollständig abgeklungen.
Die Mikroverletzungen beeinträchtigen nicht die Schutzfunktion der Haut, des Stratum corneum (die oberste Hornschicht). Nach der Behandlung mit dem Lifting Pen, sollte eine kühlende Maske aufgetragen werden, durch die Kühlung wird die Haut wieder geschlossen. Nach der Behandlung bitte kein Solarium oder direkte Sonnenbestrahlung.
Ein ausführliches Beratungsgespräch über die Risiken und Nebenwirkungen, die vor und nach einer Behandlung zu beachten sind, muss selbstverständlich sein.
Wofür eignet sich der Lifting Pen?

 

Gut behandelbar sind sonnengeschädigte Haut, Falten, Narben, Akne Narben, Schwangerschaftsstreifen, Pigmentstörungen und Couperose. Die Behandlung eignet sich besonders für Kunden in der Altersgruppe von 20 bis 45 Jahren, die zur Faltenbehandlung auf Botox und Filler verzichten möchten. Bei der bevorzugten Altersgruppe zwischen 45 und 70 Jahren handelt es sich um ein Lifting, damit die Haut nachhaltig straffer und jünger aussieht.

 

Was sind die Vorteile?

Die Behandlung ist ein sogenanntes nicht-ablatives Verfahren, d.h. verglichen mit anderen Verfahren der Hautverjüngung wird die Haut nicht dünner. Bei der Laserbehandlung bekommen Sie dünne Haut. Je dünner die Haut, umso empfindlicher wird sie gegenüber unserer Umwelt z.B. der Sonne. Sie bekommen fleckige oder pergamentartige Haut. Ganz anders bei dieser Behandlung: Hier bleibt die Hautdicke erhalten und damit auch unser natürlicher Schutz. Durch die Lifting Pen Behandlung bekommen Sie straffe, frische Haut, das ganze Hautbild verändert sich zum positiven, weil die Haut angeregt wird, sich von innen selbst zu erneuern.

Der gesellschaftliche Trend geht hin zum Natürlichen und immer mehr Kunden verlangen natürliche Methoden. Beim dieser Behandlung werden auf natürliche Weise die körpereigenen und natürlichen Mechanismen zur Hauterneuerung und Verjüngung aktiviert.

Diese Mechanismen können man durch Auftragen von Wirkstoffen wie z.B. ETANI Naturkosmetik, Collagen, Stammzellen, Plazenta, Hyaluronsäure oder Petracell Frischzellen Kosmetik, noch weiter verbessern und beschleunigen. Ein Vorteil der Behandlung ist, dass die Eindringtiefe der Nadeln ab 0,25 bis 2,5 mm genau eingestellt werden kann. Die winzigen Nadeln dringen in die Haut vor, ohne sichtbare Spuren auf ihrer Oberfläche zu hinterlassen. Bereits kurze Zeit später beginnt das Gewebe sich zu regenerieren und neues Kollagen zu bildeтn.

 

Was ist der Unterschied zum Derma Roller und einer Lasertherapie?

Der größte Vorteil liegt darin, dass mit dem Lifting Pen unterschiedliche Eindringtiefen für jedes einzelne Hautareal eingestellt werden kann. Damit ist gewährleistet, dass für jedes Hautareal das bestmögliche Ergebnis erzielt wird. Beim Derma Roller wird nur mit einer vorher festgelegten Nadellänge das gesamte Behandlungsareal geneedelt. Ein weiterer großer Vorteil besteht darin, dass mit dem Lifting Pen wesentlich mehr Öffnungen während des Microneedling gesetzt werden als mit dem Derma Roller. Dadurch ist die Behandlung noch effektiver. Trotzdem ist das Microneedling mit dem Lifting Pen wesentlich schmerzärmer als mit einem Derma Roller. Durch die hohe Geschwindigkeit des elektronisch gesteuerten Lifting Pen sind die Einstiche wesentlich weniger spürbar als bei einem Derma Roller. Eine Betäubung wird beim Microneedling mit dem Lifting Pen nicht unbedingt benötigt. Auch wird für jede Behandlung beim Lifting Pen ein neuer steriler Nadelaufsatz verwendet. Bei dem Derma rollern wird in der Regel der Roller bei einem Kunden für mehrere Behandlungen verwendet.

 

FireShot Screen Capture #006 - '(Kein Betreff) - al_tarasov_2015@gmail_com - Gmail' - mail_google_com_mail_u_0_#inbox_156a50974471c547_projector=1

 

Die Besonderheit ist die Intensität der Behandlung: Schonende Behandlung, der Lifting Pen strafft die Haut und ist um ein Vielfaches sichtbar besser als ein herkömmlichen Derma Roller. Ein Vorteil im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden wie Lasern besteht darin, dass die oberste Hautschicht nicht abgetragen wird und dadurch keine unerwünschten Wirkungen wie erhöhte UV-Empfindlichkeit oder Pigmentverschiebungen auftreten. Bei der Behandlung mit dem Lifting Pen kommt es auch zu keiner Narbenbildung, wie sie bei andern Verfahren auftreten kann. Im Gegensatz zu Verfahren bei denen Haut abgetragen wird (wie z.B. Laser oder Peelings), bleibt die Hautstruktur intakt und die Hautdicke wird nicht reduziert.

 

Wer ist geeignet?

Grundsätzlich ist die Behandlung universell einsetzbar, also an allen Körperregionen und bei allen Hauttypen. Die Zielgruppe sind Kunden mit faltiger, großporigerer, schlaffer oder narbiger Haut. Die Region spielt dabei keine Rolle. Da keine Hautschichten zerstört oder abgetragen werden und die Nadeln nur ein paar Millimeter in die Haut eindringen, bestehen keine Risiken. Im Gegenteil: Die Haut erholt und regeneriert sich von selbst. Genau durch diese Eigenschaft stellt die Behandlung, vor allem eine sehr gute Alternative zum Facelifting dar.

 

Ist das schmerzhaft?

Die Behandlung eigentlich nicht, aber um den sensiblen Lippen- und Augenbereich herum schon, sie wird angenehmer, wenn man vorher eine Betäubungscreme in diesen Bereichen aufträgt.

 

Werden die Nadeln beim bei mehreren Kunden verwendet?

Es wird ein neuer Nadel-Aufsatz für jeden Kunden bei der Behandlung aus einer sterilen Verpackung entnommen. Somit ist gewährleistet, dass durch den neuen Aufsatz die Nadeln nicht abgestumpft sind und keine Infektionen entstehen können.

 

Welche Kontraindikationen gibt es?
Die Kontraindikationen sind:
–  Hautkrebs
–  Akute Akne, Entzündungen oder andere infektiöse Hautkrankheiten
–  Akute Herpes-Infektion
–  Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Heparin, ASS o.ä.)
–  Bekannte Allergien gegen Lokalanästhetika, wenn vorher eine Betäubungscreme aufgetragen wird
–  Bluthochdruck
–  Strahlen- oder Chemotherapie innerhalb der letzten 12 Monate
–  Schwangerschaft
–  Gefühlslosigkeit im Behandlungsareal (Nervenschädigung
–  Einnahme von Kortison (eine Faustregel sagt, solange die Einnahme von Kortison war, solange sollte danach die Wartezeit sein, für eine Needling Behandlung)
–  Entzündungshemmende Medikamente
–  Tendenz zur Keloid Bildung

Auch beim Vorliegen ansteckender Krankheiten, wie Hepatitis oder HIV, sollte man darauf verzichten. Bei der Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Markumar, ASS, Aspirin, Ibuprofen, Vitamin E hoch dosiert, Ginkgo) besteht eine erhöhte Gefahr von Blutergüssen. Nicht behandelt werden darf Haut, die akut entzündet ist – keine Behandlung also bei Herpes, Pusteln, Wunden, Schnittverletzungen, Sonnenbrand oder andere akute Infektionen oder Verletzungen.
Wenn eine dieser Kontraindikationen zutreffend ist, sollte die Behandlung nicht durchgeführt werden. Bitte informieren Sie sich auch über sonstige persönliche Besonderheiten bei Ihren Kunden die Ihnen noch nicht bekannt sind
Erfahrungen mit dem Micro-Needling bei Akne Narben

 

Erste regulierende Erfolge lassen sich nach einigen Tagen bis Wochen erkennen. Die eingesunkene Narbe hebt und glättet sich. Der Körper braucht zum Ausbilden der Kollagenstrukturen mindestens zwei bis vier Monate und länger. Die Intervalle der zwei bis acht Folgebehandlungen sollten sich danach richten. Praktiker sprechen Erfahrungen zufolge von einer Verbesserung bei atrophen Akne Narben von rund 50 bis 80 Prozent. Beim Neuling perforieren mikrofeine Nadeln das verhärtete Narbengebilde und nehmen ihm seine Spannung. Die Behandlung ist schmerzfrei und in kurzer Zeit durchgeführt. Nach einer ausreichenden Perforation mit dem LiftingPen bilden sich winzige punktförmige Blutungen auf der Hautoberfläche, zu einer Blutung im klassischen Sinn kommt es nicht. Schon wenige Tage nach der Behandlung kommt es zur Einwanderung von neuen Blutgefäßen und Bindegewebszellen in das Narbengewebe, es gelangt langsam zu einer neuen Kollagenstruktur.

Microneedling ist eine neue Technik und stammt ursprünglich vom Tätowieren ab. Seit der Erfindung im Jahr 1999 von Horst Liebl wurde der Needleroller im Jahr 2000 patentiert, durch die Markteinführung im Jahr 2005 durch Horst Liebl hat dieses Verfahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die Technik des Needling bzw. Microneedle-Methode ist seit 15 Jahren weltweit im Einsatz und daher vielfach erprobt. In den letzten Jahren haben zudem zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen den Wirkungsmechanismus aufklären können und dadurch einen Einblick zur Regenerationsfähigkeit der Haut ermöglicht. Das Ergebnis der Behandlung ist endgültig erst nach 6-8 Wochen sichtbar, da der Regenerationsprozess der Haut dann erst abgeschlossen ist.

 

Microneedling ist eine hochwirksame Methode, die bei Akne Narben, Verbrennungsnarben, Pigmentstörungen, Melasma (Chloasma) Dehnungsstreifen (Schwangerschaftsstreifen), großporiger Haut und je nach individueller Hautbeschaffenheit auch bei Rosacea und weiteren physischen und kosmetischen Problemen eingesetzt werden kann.

 

Das Ergebnis: Zellregeneration durch eine Collagen-Induktions-Therapie (CIT) – für ein strahlendes gesünderes Aussehen.
Aus der Kulturgeschichte der Menschheit kennen wir das „Nadeln“ in Form von dauerhaftem Körperschmuck, der Tätowierung. Später entdeckte man die Vorteile des „Needling“ in den USA zu medizinischen Zwecken – zur Überwindung von Hautbarrieren zur Einschleusung von Wirkstoffen. Der deutsche Erfinder Horst Liebl erkannte das Potential für die dermatologische Kosmetologie und suchte nach einem neuen und wesentlich schnelleren Weg des Microneedlings. Er erfand den Original Derma Roller, der im Jahre 2000 patentiert wurde. Der vormals statische Prozess erfuhr eine Dynamisierung, denn jetzt können große Hautareale mühelos binnen Minuten „genadelt“ werden.
Durch das Microneedling wird die körpereigene Kollagensynthese der Haut angeregt und bewirkt somit eine Verzögerung des Alterungsprozesses bzw. eine nachhaltige Verjüngung der Haut mit Langzeit-Effekt. Dieser Prozess dauert ca. 6-8 Wochen. Je nach individueller Hautbeschaffenheit sind für eine Hautverjüngung mindestens drei Microneedling – Treatments im Abstand von ca. vier Wochen erforderlich.
Bei Anti-Aging Behandlungen wird der positive Effekt genutzt, dass nach dem Microneedling die Aufnahmefähigkeit der Haut etwa für verjüngende Wirkstoffe in die tieferen Hautschichten deutlich verstärkt wird.
Klinische Studien in Europa und den USA haben bewiesen: Die Aufnahmefähigkeit aktiver Inhaltsstoffe steigt durch Microneedling um mehr als das 3000-Fache. Die Konzentrate können die Haut dann – je nach Zusammensetzung – entweder heller, glatter, strahlender, straffer oder feiner machen.

MICRONEEDLING in Dortmund!!!

Lifting Pen- Straffung ohne Skalpel!!!

8433.2_MESO_Anwendung-550x400

 

“Der sanfte Weg zur Schönheit – der Lifting Pen entspricht genau diesem Zeitgeist, weil er ohne OP auskommt“
Viele wollen noch schneller noch intensivere Ergebnisse sehen. „Microneedling“ ist eine Behandlung, die seit einiger Zeit immer mehr nachgefragt wird. Das Verfahren der perkutanen Kollageninduktion auch „Needling“ genannt, entwickelte der plastische Chirurg Dr. Desmond Fernandes aus Südafrika vor mehr als 15 Jahren. Und wie so viele Methoden hat auch das Needling schließlich seinen Weg aus der Medizin in die Kosmetik gefunden.

Der Geheimtipp aus Hollywood, die neue revolutionäre Behandlungsmöglichkeit, die bisher nur in ästhetischen Kliniken angeboten wird.

Jetzt auch für Kosmetikerinnen!

Durch UV-Strahlung, Stress, diverse Umwelteinflüsse und den natürlichen Alterungsprozess können die Elastizität der Haut und die Kollagenfaserzahl abnehmen. Die Haut wird schlaff, dünn und grobporig.

Der Lifting Pen dringt mit mehreren Nadeln exakt senkrecht in die Haut ein. Dies ist weit sicherer für den Kunden als bei den rollierenden Nadeltechniken. Die automatische Vibrations-Funktion vom Lifting Pen erhöht die Effektivität und Effizienz der Behandlung durch eine schnellere Absorption der Produkte und durch eine kürzere Behandlungszeit.

Durch die Behandlung mit dem Lifting Pen ist es möglich durch Mikrostiche in die Haut die körpereigene Kollagensynthese der Haut zu stimulieren und ein deutlich besseres Hautbild zu erreichen.
Die Durchblutung der Haut wird erheblich gesteigert, was zu einer besseren Versorgung mit Nährstoffen und zu einem bessern Hautbild führt. Die Haut wird dicker, die Porengröße reduziert sich, die Haut wirkt jünger, ebenmäßiger und straffer!

Dementsprechend kann die Behandlung mit dem Lifting Pen bei Alterungserscheinungen der Haut wie Falten, Schwangerschafts- und Dehnungsstreifen, Unebenheiten sowie bei kleineren Narben und bei Pigmentstörungen eingesetzt werden.

Durch die regelbare Geschwindigkeit des Gerätes und die adjustier bare Behandlungstiefe kann
das Verfahren zur Behandlung der Gesichtshaut und der Hände sowie des Halses und des Dekolleté-Bereiches eingesetzt werden. Bei der Behandlung werden gleichzeitig entsprechende Wirkstoffe z.B. Priody Naturkosmetik, Collagen, Stammzellen, Plazenta, Hyaluronsäure oder Frischzellen von Petracell aufgetragen und in die Haut eingearbeitet, so dass sich eine bessere und schnellere Wirkung entfalten kann.

 

Hautstraffung und Hauterneuerung durch den Lifting Pen

Die Methode des „Microneedlings“ ist seit einigen Jahren als ein schonendes und sicheres Verfahren zur Hautstraffung, Verbesserung des Hautbildes und in der Narbentherapie etabliert. Sie hat durch den Begriff Collagen-Induktions-Therapie den Eingang in die medizinische Literatur gefunden. Eine Weiterentwicklung stellt der neuartige Lifting Pen dar.

Der Lifting Pen wirkt wie einer Art Kugelschreiber, an dessen Ende sich sehr feine Nadeln befinden. Die Länge der einzudringenden Nadeln kann individuell für jede/n Kundin/en in Abhängigkeit von der Behandlung variiert werden.

 

Vorteile:
• Keine Kreuzinfektionen dank Einwegnadeln
• Kürzere Behandlungszeiten
• Sanfte und effektive Behandlung für eine jüngere und schönere Haut
• Regt die natürliche, biologische Regeneration der Haut an
• Festigung der Gewerbestruktur und Aktivierung des Zellstoffwechsels
• Biologische Hautregeneration und effizientere Aufnahme von Wirkstoffen
• Das Hautbild wird verfeinert und geglättet
• Sichtbare Ergebnisse
• Keine Schädigung der Haut durch Hitze oder chemische Säuren
• Keine Schmerzen nach der Behandlung
• Keine „Ausfallzeit“ nach der Behandlung
• Für alle Hauttypen geeignet
• Variable Tiefeneinstellung für Kosmetikerinnen 0,25mm – 2,00mm, (hierzu gibt es bis heute noch keine gesetzliche Regelung laut IHK-Dortmund)
• Variable Geschwindigkeitseinstellung

FireShot Screen Capture #005 - '(Kein Betreff) - al_tarasov_2015@gmail_com - Gmail' - mail_google_com_mail_u_0_#inbox_156a50974471c547_projector=1

Beim „Kosmetik Needling“ arbeitet die Kosmetikerin mit einer Nadeltiefe von bis zu 0,25mm. Durch die feinen Öffnungen des Lifting Pen auf der Haut, können aufgetragene Wirkstoffe besser in die Haut eindringen. Diese Methode wird vor allem bei leichten sichtbaren Hautschäden angewendet. Das „Medical Needling“ dagegen erfolgt meist mit einer Nadeltiefe von 1-1,5mm und erzielt damit in den tieferen Hautschichten eine Wirkung. Die Nadeln des Lifting Pen erzeugen Mikrokanäle in der Haut. Sie dringen durch die Epidermis hindurch, ohne sie zu verletzen. Besonders bei tiefer gehenden Hautschäden stellt das Needling eine sehr vielversprechende Alternative zu herkömmlichen Behandlungsmethoden w. z. B. Frucht- oder Milchsäurepeeling, Mikrodermabrasion oder Laser dar.
Wichtig ist auch die Aufklärung, wie sich der Kunde in den Tagen nach der Behandlung verhalten

 

Methode: Was macht der Lifting Pen?

Der Lifting Pen hat einen Behandlungskopf mit 9,12, 36 sehr feinen Nadeln ca. 0,04mm. Je nach Einstellung können die Nadeln zwischen 0,25 mm und 2,0 mm tief in die Haut eindringen. Die feinen Nadeln des Lifting Pen erzeugen einen Verletzungsreiz, der die Hautzellen stimuliert, ohne sie jedoch zu zerstören. Der Haut wird damit suggeriert, es läge eine Verletzung vor. Um die Haut an dieser Stelle so schnell wie möglich zu „heilen“, werden daraufhin vermehrt Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure ausgeschüttet, die essenziell für die Elastizität und Festigkeit unseres Bindegewebes sind.
Ein weiterer positiver Nebeneffekt der Behandlung ist die gesteigerte Aufnahmefähigkeit der Haut, etwa für verjüngende Wirkstoffprodukte wie zum Beispiel, Collagen, Stammzellen, Plazenta, Hyaluronsäure oder Petracell Frischzellen, ETANI Naturkosmetik die durch die offenen Kanäle tiefer in das Gewebe eindringen können und somit die Kollagenbildung zusätzlich anregen und unterstützen. Das endgültige Ergebnis ist auch noch einige Wochen später zu sehen, da die angeregte Erneuerung des Gewebes sich über einen längeren Zeitraum fortsetzt.
Beim Lifting Pen bestimmt u.a. die Eindringtiefe er Nadeln den später ausgelösten Effekt. Dabei ist es nicht so, dass beim Lifting Pen durch ein tieferes Eindringen ein höherer Effekt auslöst wird. Viel wichtiger ist, dass die richtige Tiefe und die Schnelligkeit der Nadeln optimal auf den behandelten Bereich abgestimmt werden, damit das Kollagen in allen Hauttiefen aktiviert wird.

 

Was ist der Lifting Pen?

Der Lifting Pen gilt als eine Revolution unter den Anti-Aging-Methoden, weil es sehr effektive Ergebnisse liefert und die Behandlung die Haut kaum belastet, nicht schmerzhaft ist und nahezu keine Ausfallzeiten entstehen. Auch in Hollywood verleiht diese Behandlung manchen Stars seine jugendliche, makellose Haut. Der Lifting Pen ist ein sehr erfolgreiches Verfahren ohne Operation zu deutlich strafferer Haut zu kommen. Mit Hilfe des Lifting Pen können neben der Gesichtsbehandlung auch ganz erstaunliche Ergebnisse in Regionen erzielt werden, die sonst nur schwer auf eine Behandlung ansprechen wie z.B. Hals oder Dekolleté. Auch die sogenannten Schlaf-Falten seitlich auf den Wangen sind nach der Behandlung deutlich gemildert.

 

Für welche Indikationen ist diese Behandlung mit dem Lifting Pen geeignet?

Diese Methode ist vielseitig anwendbar und bei folgenden Indikationen geeignet:
• Lifting & Verjüngung
• Faltenreduktion (nicht für Mimik Falten oder tiefe Falten)
• Straffung erschlaffter Haut
• Hautverjüngung von sonnengeschädigter Haut
• Narben verschiedenster Art (besonders Akne Narben)
• Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen
• Aufhellung von Pigmentstörungen
• Porenverkleinerung und Verfeinerung des Hautbildes
• Altersflecken
• Haarausfall
• Cellulite
• Couperose

 

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, empfehlen wir 3-10 Behandlungen je nach Hautbeschaffenheit, im Abstand von circa 3-6 Wochen. Eine Auffrischungs-Behandlung sollte in 8-12 Monate wiederholt werden. Die Auffrischung kann den erreichten Erfolg oftmals länger stabilisieren.

 

Wie lange hält der Erfolg an?

Der Erfolg einer solchen Behandlung hält in aller Regel ein bis eineinhalb Jahre an. Dies hängt von dem Hauttyp ab und ist aber stark abhängig von den Lebensstil, insbesondere davon, ob die Kunden rauchen und/oder sich häufig der Sonne aussetzen.

 

Wie lange ist die Ausfallzeit nach der Behandlung?

Keine Downtime, wie man heute sagt. Sie sind sofort wieder gesellschaftsfähig. Nach einem Microneedling mit dem Lifting Pen ist die Haut für 1-2 Tage leicht gerötet, womöglich auch leicht geschwollen. Mit einem leichten Make-up können Sie gleich wieder Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Am Tag nach dem Microneedling sind meistens bereits erste Ergebnisse erkennbar. Der Teint wirkt fester, jünger und frischer. Am dritten Tag nach der Behandlung mit einem Lifting Pen ist in der Regel keine Rötungen mehr sichtbar.

 

Welche Risiken oder Nebenwirkungen bestehen bei der Behandlung?

Die Behandlung birgt kaum Risiken oder Nebenwirkungen und die Ergebnisse sind langanhaltend. Direkt nach der Behandlung ist die Haut gerötet und es könnten leichte Schwellungen auftreten. Nach einigen Stunden oder einem Tag ist die Rötung in der Regel vollständig abgeklungen.
Die Mikroverletzungen beeinträchtigen nicht die Schutzfunktion der Haut, des Stratum corneum (die oberste Hornschicht). Nach der Behandlung mit dem Lifting Pen, sollte eine kühlende Maske aufgetragen werden, durch die Kühlung wird die Haut wieder geschlossen. Nach der Behandlung bitte kein Solarium oder direkte Sonnenbestrahlung.
Ein ausführliches Beratungsgespräch über die Risiken und Nebenwirkungen, die vor und nach einer Behandlung zu beachten sind, muss selbstverständlich sein.
Wofür eignet sich der Lifting Pen?

 

Gut behandelbar sind sonnengeschädigte Haut, Falten, Narben, Akne Narben, Schwangerschaftsstreifen, Pigmentstörungen und Couperose. Die Behandlung eignet sich besonders für Kunden in der Altersgruppe von 20 bis 45 Jahren, die zur Faltenbehandlung auf Botox und Filler verzichten möchten. Bei der bevorzugten Altersgruppe zwischen 45 und 70 Jahren handelt es sich um ein Lifting, damit die Haut nachhaltig straffer und jünger aussieht.

 

Was sind die Vorteile?

Die Behandlung ist ein sogenanntes nicht-ablatives Verfahren, d.h. verglichen mit anderen Verfahren der Hautverjüngung wird die Haut nicht dünner. Bei der Laserbehandlung bekommen Sie dünne Haut. Je dünner die Haut, umso empfindlicher wird sie gegenüber unserer Umwelt z.B. der Sonne. Sie bekommen fleckige oder pergamentartige Haut. Ganz anders bei dieser Behandlung: Hier bleibt die Hautdicke erhalten und damit auch unser natürlicher Schutz. Durch die Lifting Pen Behandlung bekommen Sie straffe, frische Haut, das ganze Hautbild verändert sich zum positiven, weil die Haut angeregt wird, sich von innen selbst zu erneuern.

Der gesellschaftliche Trend geht hin zum Natürlichen und immer mehr Kunden verlangen natürliche Methoden. Beim dieser Behandlung werden auf natürliche Weise die körpereigenen und natürlichen Mechanismen zur Hauterneuerung und Verjüngung aktiviert.

Diese Mechanismen können man durch Auftragen von Wirkstoffen wie z.B. ETANI Naturkosmetik, Collagen, Stammzellen, Plazenta, Hyaluronsäure oder Petracell Frischzellen Kosmetik, noch weiter verbessern und beschleunigen. Ein Vorteil der Behandlung ist, dass die Eindringtiefe der Nadeln ab 0,25 bis 2,5 mm genau eingestellt werden kann. Die winzigen Nadeln dringen in die Haut vor, ohne sichtbare Spuren auf ihrer Oberfläche zu hinterlassen. Bereits kurze Zeit später beginnt das Gewebe sich zu regenerieren und neues Kollagen zu bildeтn.

 

Was ist der Unterschied zum Derma Roller und einer Lasertherapie?

Der größte Vorteil liegt darin, dass mit dem Lifting Pen unterschiedliche Eindringtiefen für jedes einzelne Hautareal eingestellt werden kann. Damit ist gewährleistet, dass für jedes Hautareal das bestmögliche Ergebnis erzielt wird. Beim Derma Roller wird nur mit einer vorher festgelegten Nadellänge das gesamte Behandlungsareal geneedelt. Ein weiterer großer Vorteil besteht darin, dass mit dem Lifting Pen wesentlich mehr Öffnungen während des Microneedling gesetzt werden als mit dem Derma Roller. Dadurch ist die Behandlung noch effektiver. Trotzdem ist das Microneedling mit dem Lifting Pen wesentlich schmerzärmer als mit einem Derma Roller. Durch die hohe Geschwindigkeit des elektronisch gesteuerten Lifting Pen sind die Einstiche wesentlich weniger spürbar als bei einem Derma Roller. Eine Betäubung wird beim Microneedling mit dem Lifting Pen nicht unbedingt benötigt. Auch wird für jede Behandlung beim Lifting Pen ein neuer steriler Nadelaufsatz verwendet. Bei dem Derma rollern wird in der Regel der Roller bei einem Kunden für mehrere Behandlungen verwendet.

 

FireShot Screen Capture #006 - '(Kein Betreff) - al_tarasov_2015@gmail_com - Gmail' - mail_google_com_mail_u_0_#inbox_156a50974471c547_projector=1

 

Die Besonderheit ist die Intensität der Behandlung: Schonende Behandlung, der Lifting Pen strafft die Haut und ist um ein Vielfaches sichtbar besser als ein herkömmlichen Derma Roller. Ein Vorteil im Vergleich zu anderen Behandlungsmethoden wie Lasern besteht darin, dass die oberste Hautschicht nicht abgetragen wird und dadurch keine unerwünschten Wirkungen wie erhöhte UV-Empfindlichkeit oder Pigmentverschiebungen auftreten. Bei der Behandlung mit dem Lifting Pen kommt es auch zu keiner Narbenbildung, wie sie bei andern Verfahren auftreten kann. Im Gegensatz zu Verfahren bei denen Haut abgetragen wird (wie z.B. Laser oder Peelings), bleibt die Hautstruktur intakt und die Hautdicke wird nicht reduziert.

 

Wer ist geeignet?

Grundsätzlich ist die Behandlung universell einsetzbar, also an allen Körperregionen und bei allen Hauttypen. Die Zielgruppe sind Kunden mit faltiger, großporigerer, schlaffer oder narbiger Haut. Die Region spielt dabei keine Rolle. Da keine Hautschichten zerstört oder abgetragen werden und die Nadeln nur ein paar Millimeter in die Haut eindringen, bestehen keine Risiken. Im Gegenteil: Die Haut erholt und regeneriert sich von selbst. Genau durch diese Eigenschaft stellt die Behandlung, vor allem eine sehr gute Alternative zum Facelifting dar.

 

Ist das schmerzhaft?

Die Behandlung eigentlich nicht, aber um den sensiblen Lippen- und Augenbereich herum schon, sie wird angenehmer, wenn man vorher eine Betäubungscreme in diesen Bereichen aufträgt.

 

Werden die Nadeln beim bei mehreren Kunden verwendet?

Es wird ein neuer Nadel-Aufsatz für jeden Kunden bei der Behandlung aus einer sterilen Verpackung entnommen. Somit ist gewährleistet, dass durch den neuen Aufsatz die Nadeln nicht abgestumpft sind und keine Infektionen entstehen können.

 

Welche Kontraindikationen gibt es?
Die Kontraindikationen sind:
–  Hautkrebs
–  Akute Akne, Entzündungen oder andere infektiöse Hautkrankheiten
–  Akute Herpes-Infektion
–  Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Heparin, ASS o.ä.)
–  Bekannte Allergien gegen Lokalanästhetika, wenn vorher eine Betäubungscreme aufgetragen wird
–  Bluthochdruck
–  Strahlen- oder Chemotherapie innerhalb der letzten 12 Monate
–  Schwangerschaft
–  Gefühlslosigkeit im Behandlungsareal (Nervenschädigung
–  Einnahme von Kortison (eine Faustregel sagt, solange die Einnahme von Kortison war, solange sollte danach die Wartezeit sein, für eine Needling Behandlung)
–  Entzündungshemmende Medikamente
–  Tendenz zur Keloid Bildung

Auch beim Vorliegen ansteckender Krankheiten, wie Hepatitis oder HIV, sollte man darauf verzichten. Bei der Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Markumar, ASS, Aspirin, Ibuprofen, Vitamin E hoch dosiert, Ginkgo) besteht eine erhöhte Gefahr von Blutergüssen. Nicht behandelt werden darf Haut, die akut entzündet ist – keine Behandlung also bei Herpes, Pusteln, Wunden, Schnittverletzungen, Sonnenbrand oder andere akute Infektionen oder Verletzungen.
Wenn eine dieser Kontraindikationen zutreffend ist, sollte die Behandlung nicht durchgeführt werden. Bitte informieren Sie sich auch über sonstige persönliche Besonderheiten bei Ihren Kunden die Ihnen noch nicht bekannt sind
Erfahrungen mit dem Micro-Needling bei Akne Narben

 

Erste regulierende Erfolge lassen sich nach einigen Tagen bis Wochen erkennen. Die eingesunkene Narbe hebt und glättet sich. Der Körper braucht zum Ausbilden der Kollagenstrukturen mindestens zwei bis vier Monate und länger. Die Intervalle der zwei bis acht Folgebehandlungen sollten sich danach richten. Praktiker sprechen Erfahrungen zufolge von einer Verbesserung bei atrophen Akne Narben von rund 50 bis 80 Prozent. Beim Neuling perforieren mikrofeine Nadeln das verhärtete Narbengebilde und nehmen ihm seine Spannung. Die Behandlung ist schmerzfrei und in kurzer Zeit durchgeführt. Nach einer ausreichenden Perforation mit dem LiftingPen bilden sich winzige punktförmige Blutungen auf der Hautoberfläche, zu einer Blutung im klassischen Sinn kommt es nicht. Schon wenige Tage nach der Behandlung kommt es zur Einwanderung von neuen Blutgefäßen und Bindegewebszellen in das Narbengewebe, es gelangt langsam zu einer neuen Kollagenstruktur.

Microneedling ist eine neue Technik und stammt ursprünglich vom Tätowieren ab. Seit der Erfindung im Jahr 1999 von Horst Liebl wurde der Needleroller im Jahr 2000 patentiert, durch die Markteinführung im Jahr 2005 durch Horst Liebl hat dieses Verfahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die Technik des Needling bzw. Microneedle-Methode ist seit 15 Jahren weltweit im Einsatz und daher vielfach erprobt. In den letzten Jahren haben zudem zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen den Wirkungsmechanismus aufklären können und dadurch einen Einblick zur Regenerationsfähigkeit der Haut ermöglicht. Das Ergebnis der Behandlung ist endgültig erst nach 6-8 Wochen sichtbar, da der Regenerationsprozess der Haut dann erst abgeschlossen ist.

 

Microneedling ist eine hochwirksame Methode, die bei Akne Narben, Verbrennungsnarben, Pigmentstörungen, Melasma (Chloasma) Dehnungsstreifen (Schwangerschaftsstreifen), großporiger Haut und je nach individueller Hautbeschaffenheit auch bei Rosacea und weiteren physischen und kosmetischen Problemen eingesetzt werden kann.

 

Das Ergebnis: Zellregeneration durch eine Collagen-Induktions-Therapie (CIT) – für ein strahlendes gesünderes Aussehen.
Aus der Kulturgeschichte der Menschheit kennen wir das „Nadeln“ in Form von dauerhaftem Körperschmuck, der Tätowierung. Später entdeckte man die Vorteile des „Needling“ in den USA zu medizinischen Zwecken – zur Überwindung von Hautbarrieren zur Einschleusung von Wirkstoffen. Der deutsche Erfinder Horst Liebl erkannte das Potential für die dermatologische Kosmetologie und suchte nach einem neuen und wesentlich schnelleren Weg des Microneedlings. Er erfand den Original Derma Roller, der im Jahre 2000 patentiert wurde. Der vormals statische Prozess erfuhr eine Dynamisierung, denn jetzt können große Hautareale mühelos binnen Minuten „genadelt“ werden.
Durch das Microneedling wird die körpereigene Kollagensynthese der Haut angeregt und bewirkt somit eine Verzögerung des Alterungsprozesses bzw. eine nachhaltige Verjüngung der Haut mit Langzeit-Effekt. Dieser Prozess dauert ca. 6-8 Wochen. Je nach individueller Hautbeschaffenheit sind für eine Hautverjüngung mindestens drei Microneedling – Treatments im Abstand von ca. vier Wochen erforderlich.
Bei Anti-Aging Behandlungen wird der positive Effekt genutzt, dass nach dem Microneedling die Aufnahmefähigkeit der Haut etwa für verjüngende Wirkstoffe in die tieferen Hautschichten deutlich verstärkt wird.
Klinische Studien in Europa und den USA haben bewiesen: Die Aufnahmefähigkeit aktiver Inhaltsstoffe steigt durch Microneedling um mehr als das 3000-Fache. Die Konzentrate können die Haut dann – je nach Zusammensetzung – entweder heller, glatter, strahlender, straffer oder feiner machen.

Jetzt einen Termin vereinbaren!

0179 777 10 23

0231 97 66 8344